Translate

Sonntag, 4. Februar 2018



Liebe Blog-Freundinnen und -freunde,

im November letzten Jahres habe ich noch eine kleine Room-Box fertig gestellt, die ich euch nicht vorenthalten wollte, entstanden ist ein Weinkeller!

Die Idee kam mir, als ich von meiner lieben Freundin Britta (Kleinigkeiten in1zu12) eine leere Weinkiste geschenkt bekam, die auch genau die Maße hatte, die ich in letzter Zeit z.B. für die Küche, die Garten-Ecke sowie die Backstube genutzt habe, was gab es da besseres, als die Idee umgehend in ein Weinkeller umzusetzen??!!!!

Hier könnt ihr das Ergebnis sehen:




Brittas Weinkiste habe ich innen mit meiner "Lieblingstapete" verkleidet, das Urkundenpapier, darunter stellenweise eine Tapete in Ziegelmauer-Optik geklebt, die ich durch einreißen des Urkundenpapiers habe sichtbar werden lassen. 
Die Wände habe ich rechts und links mit körniger Strukturpaste behandelt.

Die Deckenbalken sind aus Verpackungskarton, ähnlich  Eierkartons, nur etwas fester und daher stabiler, auch diese bekamen einen Anstrich mit körniger Strukturpaste, darüber dann weiße Acryfarbe in Titan-weiß.






Für den Boden habe ich mir Gipsplatten aus dem Krippenbau geordert, die kann man noch mit einer Mosaikzange zurecht knipsen, ich habe alles mit wasserverdünntem Holzleim aufgeklebt und dann feinen Quarzsand drüber gebürstet, damit alle Fugen ausgefüllt waren, alles gut durchtrocknen lassen und die Sandreste wieder abgebürstet. 



Danach musste ich noch eine Treppe einbauen, dafür habe ich den Rest einer Holztreppe zurecht gesägt, mit einer Steinoptik-Tapete beklebt und später noch mit grau-beige-grüner Acrylfarbe "altern" lassen.



Die Tür habe ich aus Stieleis-Stäbchen gebastelt, die ich auf festen Karton geklebt habe, zurecht geschnitten und gebeizt.
Darauf kamen dann Türbänder und Zargen sowie diverse Zierleisten.




In einem Weinkeller dürfen keine Regale fehlen, je mehr, desto besser, oder???? :-) 
Auch eine Beleuchtung war notwendig.




Hier könnt ihr die Stufen noch mal besser sehen, sie sind "gealtert" und abgenutzt....



Die Stellen des Fußbodens, die nicht genügend verfugt waren mit Quarzsand, habe ich nachträglich noch mal mit Holzleim ausgefüllt und nochmals Sand drauf gebürstet.


Die Regale mit der Wandbeleuchtung



An der rechten Seite der Weinkiste habe ich ein Fenster, ebenfalls vom Krippenbau, kurzerhand zweckentfremdet, es grau bemalt und 2 Whiskyflaschen reingestellt, auch dies ist dann sozusagen zu einem Wandregal mutiert :-) 
Und natürlich mit Gitter davor! :-)




Ein Treppengeländer braucht die Treppe natürlich auch, das Geländer selbst ist ein Plastikteil, welches ich Antikgoldfarben angemalt habe, dann einen Handlauf drauf gesetzt und samt den Pfeilern gebeizt habe.




Es ist angerichtet, bitte nehmt Platz :-)))



Die Wurst- und die Käseplatte stammen von einer FIMO-Künstlerin von DaWanda..... 



.... auch die Käseplatte auf dem Faß oben, die Schüssel mit den Weintrauben stammen ebenfalls aus einem Miniaturen-Shop, die Sektflasche und die Gläser habe ich aus meinem Reste-Fundus :-)



Eine kleine Weinkelter mit Weintrauben.



Die Wandregale habe ich mit Büchern, Wein- und Sektgläsern sowie diversen Wein/Sektflaschen bestückt.


Bei eBay habe ich diesen Gips-Löwen entdeckt, der bewacht sozusagen den Ein- bzw. Ausgang :-)



Hier könnt ihr das Regal noch mal besser sein, hinter den gedeckten Tisch und das Weinfass habe ich kleinere Fässer mit Weinkisten gestellt.




In der Ecke noch ein Weinfass und rechts eine Feuerschale, die ihr auf den unteren Fotos besser sehen könnt.



 2 Stühle ergänzen den gedeckten Tisch, Dekander und Weingläser sind ebenfalls gut gefüllt! Es darf geschlemmt werden!!!


                                  Die Feuerschale 




Da es immer ziemlich kühl ist in einem Gewölbe-Weinkeller, habe ich aus einer silberfarbenen Wanne, einem selbst gebasteltem Gestell aus dickem, flachen Draht und einem runden Flackerlicht-Lagerfeuer (3,5 V), das im Zubehör für den Krippenbau zu bekommen ist, eine "Wärmequelle" gebastelt, dazu habe ich noch ein paar Holzscheite gelegt, damit das alles etwas realistisch aussieht!




Hier die Gesamtansicht 



  
.... und hier mit Wand-Beleuchtung


Die Weinkiste selbst habe ich natürlich auch gebeizt, mit einem Zierschild versehen und anschließend mit mattem Klarlack alles gut versiegelt.

Ich hoffe, der "Weinkeller" gefällt euch ein bisschen, mein nächstes Projekt soll eine Waschküche/Waschstube aus früheren Zeiten werden, allerdings sind die Box-Maße diesmal wieder etwas größer, ich muss jede Menge Miniaturen wie Waschkübel, Wringmaschine, einen Waschkessel usw. unterbringen.....

Noch einen schönen Rest-Sonntag euch allen und bis bald mal wieder!!!!!!!


Kommentare:

  1. Hallo Uschi,
    Jedes Finish und jedes Detail ist fantastisch. Es sieht so realistisch aus. Gut gemacht.
    Große Umarmung
    Giac

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Giac und ganz lieben Dank für deinen netten Kommentar, ich freue mich wie immer, dass es dir gut gefällt, danke schön!!!!!

    Liebe Grüße

    Uschi

    AntwortenLöschen
  3. It looks so cosy and pretty. And what a lot of accessories you have added. Beautiful!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen herzlichen Dank für das Kompliment, ich freue mich sehr darüber!!! :-)

      Löschen